Neue Details zur Änderung am Statusprogramm bei Miles & More

Neue Details zur Änderung am Statusprogramm bei Miles & More

Bereits 2019 wurden weitreichende Änderungen am Statusprogramm von Miles & More angekündigt, kam aber Pandemie-bedingt nie zur Umsetzung. Dazu hatte ich auch damals bereits im Travel-Insider Podcast berichtet. Die Einführung wurde auf Eis gelegt und wie heute angekündigt wurde, soll diese nun zum 1. Januar 2024 nachgeholt werden.

Die Intension von Miles & More dabei waren, das Statusprogramm zu vereinfachen und nur noch gegenüber dem Lufthansa-Konzern loyale Vielflieger zu belohnen. Wie genau, das zeigt sich gleich.

Wichtig ist auch, die Vergabe der Prämienmeilen bei Miles & More wird sich nicht ändern. Es handelt sich lediglich oder aber doch großen Änderung der zukünftigen Statusvergabe.

Änderungen am Statusprogramm von Miles & More

Diese war bisher abhängig von der Buchungsklasse und der geflogenen Distanz bei Interkontinentalflügen, bzw. pauschalen Werten abhängig von der Buchungsklasse bei Kurzstreckenflügen.

Mit dem neuen System spielt die geflogene Distanz keine Rolle mehr. Es wird nur noch Unterschieden zwischen Reiseklasse und ob die Flüge kontinental waren oder Interkontinental. Dafür gibt es zukünftig keine Statusmeilen mehr sondern Points. Auch der Ticketpreis spielt wie bisher keine Rolle. Damit können zukünftig auch mit den günstigen Tickets in der Economy (K, L, T), Business Class (P) oder First (A) genauso viele Points gesammelt werden, wie mit den teuren und flexiblen Tickets der selben Reiseklasse. Günstige Routings aus dem EU-Ausland oder gar Error Fares sind die großen Gewinner.

Loyalität zur LH-Gruppe wird forciert

Airbus A380 Lufthansa
und Änderungen am Statusprogramm von Miles & More
Die Loyalität zu Airlines der LH-Gruppe wird forciert

Maßgeblich ist auch die Auswahl der Airlines. Du kannst nach wie vor auch bei Star Alliance Partnern Statuspunkte sammeln, jedoch müssen ab 2024 mindestens 50% der absolvierten Flüge mit der LH-Gruppe geflogen werden. Das soll die Loyalität der Kunden stärken oder besser, nur den LH-Konzern treuen Vielfliegern einen Miles & More Status verschaffen. Zu diesen Airlines zählen Lufthansa, SWISS, Austrian, Brussels, Eurowings (Discover), Air Dolomiti und weiteren Miles & More Partnern.

Ein Status auf Lebenszeit ist nun auch offiziell möglich. Bisher gab es inoffiziell die Möglichkeit nach 10-jähriger SEN-Inhaberschaft den SEN-Status ab dem 60. Lebensjahr auf Lebenszeit zu erhalten. Nun kannst du sowohl den FTL als auch den SENATOR-Status auf Lebenszeit erreichen. Dazu sind zukünftig 30.000 bzw. 40.000 sogenannte Qualifying Points erforderlich. Das bedeutet, ausschließlich mit Airlines der LH-Gruppe erflogen.

Alles in allem war, damals 2019 bereits viel mehr negative Erwartungen seitens der Vielflieger zu den Änderungen am Statusprogramm von Miles & More vorhanden. Seit der damaligen Ankündigungen zur 2024 geplanten Einführung gab es ja keine Änderungen. Lediglich mehr Details. Wenn du jetzt sagst, der Status interessiert mich gar nicht, ich will eigentlich nur günstiger Business Class fliegen, dann schau dir gerne den Einsteiger-Hörkurs zum Meilensammeln an.

Dominik

Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner