Tipps für Einsteiger: Welche Travel-Hacks mit Kreditkarten möglich sind

Tipps für Einsteiger: Welche Travel-Hacks mit Kreditkarten möglich sind

Gerade als Einsteiger verliert man schnell den Überblick im Kreditkarten-Dschungel. Gerade bei mir hörst du auch immer von Freiflügen in der Business und First Class im Zusammenhang mit Kreditkarten. Wie diese Travel-Hacks funktionieren möchte ich dir genauer zeigen.

Genau das ist jedoch nur mit den richtigen Kreditkarten möglich. Und das ist meist keine Kreditkarte deiner Hausbank. Hast du also sowieso geplant dir eine Kreditkarte anzuschaffen oder bist mit deiner bisherigen Kreditkarte unzufrieden (spätestens ab heute), dann zeige ich dir jetzt, welche Travel-Hacks mit Kreditkarten grundsätzlich möglich sind. Und vor allem wie und mit welcher Kreditkarte.

Freiflüge durch Kreditkarten

Gerade wenn du mir auf dem Blog, im Podcast oder auf Social Media schon länger folgst, dann hast du bestimmt schon einmal gehört, wie ich von Kreditkarten gesprochen oder sogar geschwärmt habe. Denn mit dem richtigen Insider-Trick kannst du Freiflüge in der Business Class oder sogar First Class buchen. Das Zauberwort dazu heißt Meilen & Punkte. Denn über Bonusprogramme lassen sich Punkte und Meilen sammeln und in Prämienflüge eintauschen. Entgegen der weitläufigen Bekanntheit von Sachprämien im Supermarkt oder Online-Shop, kannst du mit Bonuspunkten eben auch Flüge buchen. Dadurch erhältst du einen deutlich höheren Gegenwert, teilweise sogar 4 bis 7 mal soviel.

Tendenziell ist der Einsatz von Punkten und Meilen für Prämienflüge am meisten lohnenswert. Für den Einsatz von Upgrades im Flugzeug lohnen sie sich nur für die wenigsten. Denn die Einsparung ist dabei deutlich geringer. Denn du musst einerseits ein reguläres Flugticket kaufen und dieses dann mit (zu vielen) Meilen upgraden. Die Meilen-Differenz zwischen einem Upgrade und einem Prämienflug selbst ist vergleichsweise gering.

Mit Travel-Hacks in der Business Class fliegen

Freiflüge in der Economy lohnen sich hingegen kaum. Hier solltest du direkt Freiflüge in der Business und First Class buchen. Denn auch hier ist die Meilen-Differenz zwischen Economy und Business Class einfach zu gering. Und durch zusätzliche Steuern und Gebühren ist sogar die Preisdifferenz zu einem regulären Economy Class Ticket einfach zu gering. Hier lohnt sich meist der direkte Ticket-Kauf in der Economy.

Kostenlose Mietwagen-Upgrades

Stell dir vor, auf deiner nächsten Reise buchst du dir einen Mietwagen und erhältst statt einem Kleinwagen kostenlos eine Limousine oder gar Cabrio als Upgrade. Dafür musst du normalerweise Stammkunde sein und viele Fahrzeug-Anmietungen jährlich haben. Doch das geht einfacher als du denkst, denn es gibt auch eine Kreditkarte welche dir sofort einen Status bei Mietwagenfirmen bringt. Und damit erhältst du kostenlose Fahrzeug-Upgrades.

Zugang zu Flughafen-Lounges

Gerade das Warten vor dem eigentlichen Abflug oder bei längeren Zwischenstopps lässt sich mit einem Aufenthalt in einer Flughafen-Lounge deutlich angenehmer gestalten. Anstatt also Geld in teuren Flughafen-Restaurants auszugeben, kannst du auch entspannt in einer Lounge Platznehmen und mit kostenlosen Speisen und Getränken in entspannter Atmosphäre auf das Boarding warten. Für gewöhnlich sind solche Lounges den Vielfliegern vorbehalten. Doch es gibt einfache Möglichkeiten mit Hilfe von Kreditkarten ebenfalls für solch eine Lounge Zugang zu erhalten.

Travel-Hacks mit Kreditkarten von Miles & More

Deutschland beliebtestes Vielfliegerprogramm ist das Miles & More Vielfliegerprogramm. In Verbindung mit Lufthansa kannst du hier viele wertvolle Meilen sammeln und einlösen. Und gerade die Lufthansa Direktflüge ab Deutschland sind sehr angenehm, wenn es um das Einlösen der Meilen geht. Doch auch sämtliche Flüge innerhalb der Star Alliance sind damit buchbar.

Je nachdem, ob die die Miles & More Kreditkarte privat nutzt oder geschäftlich, kannst du entweder 0,5 oder 1 Meile pro ausgegebenen Euro sammeln. Dadurch erhältst du monatlich abhängig von deinen Ausgaben viele Meilen und dein Meilenkonto füllt sich dementsprechend schnell. Über einen Insider-Kniff erhältst du auch Überweisungen für deine Miete & Co. und sammelst so jährlich tausende Meilen zusätzlich.

Travel-Hacks mit Miles & More Kreditkarte

Für die Beantragung der Miles & More Kreditkarte als Neukunde erhältst du bis zu 20.000 Meilen als Willkommensbonus. Die Aktionen für die Höhe des Willkommensbonus sind zeitlich begrenzt, wiederholen sich aber teilweise mehrfach jährlich.

Diese Kreditkarte ist inklusive verschiedener Premium-Versicherungsleistungen wie eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung, eine Mietwagenvollkaskoversicherung und eine Auslandsreisekrankenversicherung.

Darüber hinaus hast du einen unbegrenzten Meilenschutz und deine Meilen verfallen nicht mehr automatisch nach 3 Jahren. Somit kannst du problemlos über einen längeren Zeitraum genug Meilen für Business und First Class Prämienflüge sammeln.

Die Kreditkarte kostet jährlich 110 Euro und ist damit etwas günstiger als die Amex Gold Kreditkarte. Sie ist sowohl aus preislicher Sicht, aufgrund des Meilenschutzes und des Meilensammelns für jeden Miles & More Meilensammler geeignet.

Travel-Hacks mit Kreditkarten von American Express

Eine andere sehr gute Alternative sind Amex Kreditkarten. Denn American Express hat sein eigenes Bonusprogramm. Dort sammelst du Membership Rewards Punkte. Diese erhältst du über entsprechende Kreditkarten-Umsätze und kannst sie in diverse andere Bonusprogramme wie Vielfliegerprogramme oder Hotelbonusprogramme übertragen und dort für Freiflüge oder Freinächte einlösen.

Aber auch ein hoher Willkommensbonus für Neukunden ist ein beliebtes Mittel, um schnell und einfach viele Punkte zu erhalten. So lag der bisherige Rekordbonus für die American Express Business Platinum Kreditkarte bei 100.000 Punkten. Selbst bei der privaten Amex Gold Kreditkarte immer noch bei 40.000 Punkten. Und diese Aktionen wiederholen sich meist jährlich.

Amex Payback Kreditkarte

Ideal für Einsteiger ist die dauerhaft kostenlose Amex Payback Kreditkarte. Damit sammelst du über die Kreditkartenumsätze Payback-Punkte. Diese lassen sich anschließend zu Miles & More übertragen und dort in Flugprämien eintauschen. Sogar bei Nicht-Payback-Partnern sammelst du Punkte. Bei Payback-Partnern sogar doppelt, die sich in Kombination mit Payback-Coupons sogar vervielfachen lassen. Und für Neukunden gibt es sogar einen Willkommensbonus bis zu 5.000 Punkten.

Amex Gold Kreditkarte

Mit der Amex Gold Kreditkarte sammelst du über die Kreditkartenumsätze sogenannte Amex Membership Rewards (MR) Punkte. Diese gesammelten Punkte lassen sich in diverse Vielfliegerprogramme übertragen und damit Freiflüge in der Business und First Class buchen. Außerdem erhältst du einen umfangreichen Versicherungsschutz auf Reisen. Die Amex Gold Kreditkarte ist hingegen nur im ersten Jahr kostenlos. In den darauffolgenden Jahren kostet sie dann 144 Euro jährlich. Für Neukunden warten bis zu 40.000 Punkte als Willkommensbonus auf dich.

Travel-Hacks mit Kreditkarten wie der Amex Gold
  • 90 Tage Schutz für deine Einkäufe – gegen Einbruch-Diebstahl und Beschädigung
  • Verlängertes Umtauschrecht (Online/Offline)
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Europaweiter KFZ-Schutzbrief
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Beruhigender Schutz bei Flug- oder Gepäckverspätungen
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung

Amex Platinum Kreditkarte

Die VIP-Reisekreditkarte schlechthin ist die Amex Platinum Kreditkarte. Sie bietet enorme Vorteile:

  • Mehr Sicherheit durch umfangreichen Versicherungsschutz für dich und deine Familie (Auslandreise-Krankenversicherung, Reiserücktritts-Versicherung, Reiseunfall-Versicherung, Versicherung gegen Flug- Gepäckverspätungen, Mietwagen-Versicherung, KFZ-Schutzbrief, Privat-Haftpflicht, Rechtsschutz-Versicherung)
  • Mehr Komfort durch Lounge-Zugang für 2 Personen über Priority-Pass an über 1.000 Flughäfen weltweit (Ersparnis 798 Euro)
  • Status Upgrades bei diversen Partnerprogrammen (Hotel- / Mietwagen- / Airline-Partnern)
  • Mehr Geld durch jährliches Online-Reiseguthaben von 200 Euro
  • American Express Membership Rewards® Punkte sammeln (inkl. Zusatzkarten)
  • 75.000 Punkte Willkommensbonus (sonst nur 30.000 Punkte) 
  • American Express Membership Rewards® Punkte in andere Bonusprogramme transferieren (Hotel / Airlines)

Diese Kreditkarte ist so umfangreich, deshalb habe ich ihr einen separaten Blogbeitrag gewidmet.

Mit der Amex Gold oder Platinum solltest du auch nicht vergessen den Punkte-Turbo zu aktivieren. Damit sammelst du automatisch 50% mehr Punkte. Und die kannst du letztlich auch in Meilen umwandeln und so noch schneller zum Freiflug kommen.

Travel-Hack mit der SpardaMastercard Platinum Kreditkarte

Wie bei der Amex Platinum Kreditkarte bereits erwähnt, erhältst du über den inkludierten Priority Pass kostenlosen Lounge-Zugang zu über 1.000 Flughafen-Lounges weltweit. In solch einer Lounge kannst du entspannt auf deinen Abflug warten und dabei in den Genuss von kostenloser Verpflegung zu kommen. Das Angebot für Speisen und Getränke ist meist relativ üppig und ersetzt einen Restaurant-Besuch.

Doch auch mit der SpardaMastercard Platinum Kreditkarte der Sparda-Bank Hessen bekommst du einen Priority Pass. Die Jahresgebühr dieser Kreditkarte liegt bei lediglich 99 Euro. Im Vergleich zur Amex Platinum Kreditkarte ein echtes Schnäppchen. Leider sammelst du mit diesen Kreditkartenumsätzen keine Bonuspunkte. Damit kannst du also leider keine Freiflüge buchen. Idealerweise kombinierst du diese Kreditkarte beispielsweise mit der Miles & More Gold Kreditkarte oder der kostenlosen Amex Payback Kreditkarte. Ansonsten benötigst du zur Beantragung lediglich ein Girokonto bei der Sparda-Bank Hessen. Hierfür musst du nicht in Hessen wohnhaft sein, sondern in einem beliebigen Bundesland in Deutschland.

Fazit zu den Travel-Hacks mit Kreditkarten

Über diverse Travel-Hacks mit Kreditkarten warten jede Menge Vorteile für zukünftige Reisen auf dich. Während sich die Miles & More Kreditkarte primär an Vielflieger oder Mitglieder des gleichnamigen Vielfliegerprogramms richten, so sind die Amex Kreditkarten unabhängig von einem Vielfliegerprogramm. Denn du kannst gesammelte Punkte in diverse Vielfliegerprogramme übertragen.

Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.