Vergleichstest: Reisekissen

Vergleichstest: Reisekissen

Reisekissen sieht man gerade an Flughäfen sehr häufig. Und eigentlich sind sie auf langen Reisen kaum mehr wegzudenken. Zumindest wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, möchte man nicht mehr darauf verzichten.

Doch viele Menschen reisen noch ohne. Und ja, jeder macht mal solch eine unbequeme Erfahrung. Woran das liegt und wie du das beste Kissen für dich findest, zeige ich dir heute. Denn ich habe in den letzten Monaten einige Kissen getestet und möchte dir einen Einblick in die richtige Auswahl eines Reisekissens geben.

Unterwegs mit Reisekissen
Unterwegs mit Reisekissen

Natürlich gibt es unzählige Varianten von solchen Kissen und deshalb habe ich einige exemplarisch ausgewählt, um gerade die physischen Unterschiede aufzeigen zu können.

Das Problem ohne Reisekissen

Ganz klar, ohne Kissen schläft man im Flugzeug einfach schlechter, gerade in der unbequemen Economy. Jedoch sind große und bequeme Kissen meist nicht kompakt. Und genau das hält viele davon ab, ein bequemes Kissen mit auf Reisen zu nehmen. Auch ich habe früher des öfteren gerne Reisekissen genutzt, aber mit der Zeit dann meist doch daheim gelassen. Aber das es mittlerweile auch kompakt geht, siehst du später in diesem Artikel.

Wenn du beim Schlafen auf Reisen wie beispielsweise im Flugzeug kein Kissen nutzt, dann kippt dein Kopf nach vorne oder zur Seite. Die Folge sind Verspannungen und Nackenschmerzen. Und wer möchte schon so seinen Urlaub beginnen oder beenden? Ganz zu schweigen von diesen Einschränkungen auf einen erholsamen Urlaub mit deinen Liebsten.

Vorteile von Reisekissen

Dabei überwiegen die Vorteile bei der Nutzung, gerade auf längeren Reisen. Doch schau selbst:

+Mehr Komfort und Entspannung auf Reisen
+Erholsamer Schlaf auf Reisen
+Keine Nacken- oder Kopfschmerzen aufgrund Verspannungen
+Angenehm durch ergonomische Form
Vorteile von Reisekissen

Weitere Vorteile können sich ergeben, abhängig von den jeweiligen Kissen-Kategorien auf die wir als nächstes genauer eingehen.

Kissen-Kategorien

Es gibt Reisekissen in unterschiedlichen Kategorien. Grundsätzlich sind sie für längere Reisen im Sitzen. Also sowohl fürs Flugzeug, als auch fürs Auto, den Bus oder die Bahn. Darüber hinaus ist es auch praktisch, sein eigenes Kissen mit ins Hotel zunehmen. Ganz richtig, auch im Hotel kann es sinn machen, denn erstens ist es in vielen Hotels nach wie vor ein Lotterie-Spiel, bezüglich der Kissenauswahl. Klar in 5 Sterne-Häusern ist eine schlechte Kissenwahl deutlich seltener, als in 3 oder 4 Sterne-Hotels. Aber gerade natürlich bei unbequemen Kissen, fördert ein ergonomisches Kissen den Schlaf.

Doch selbst bei einer grandiosen Kissenauswahl im Hotelzimmer macht es durchaus Sinn ein eigenes Kissen mitzunehmen. Denn viele tun sich schwer auf ungewohnten Kissen schnell in den Schlaf zu finden. Der Schlaf auf einem gewohnten Kissen ist jedoch sofort angenehmer. Und genau das spricht dafür, sein eigenes Kissen auch ins Hotel mitzunehmen.

Grundsätzlich denken wir bei einem Reisekissen an ein klassisches Nackenhörnchen in U-Form. Gerade bei längeren Reisen ist es kompakter als ein herkömmliches Kissen und verrutscht auch nicht, da es um den Hals gelegt ist.

Nackenhörnchen mit Mikroperlen

Nackenhörnchen mit Mikroperlen sind die typischen Reisekissen, an die meist zuerst gedacht wird. Auch sie stützen den Kopf durch ihre U-Form und sorgen für einen entspannteren Schlaf beim Sitzen.

Durch ihre Mikroperlen-Füllung sind sie zugleich angenehm weich, jedoch auch nicht kompakt. Denn die Füllung lässt sich nicht komprimieren. Und wenn du nur mit Handgepäck unterwegs bist, ist meist nicht viel Platz im Rucksack oder Koffer. Dadurch entscheiden sich viele gegen ein Kissen und nehmen einen schlechteren Schlaf in Kauf. Dabei spielt das geringe Gewicht kaum eine Rolle.

Mikroperlen-Nackenhörnchen
Mein mittlerweile eingestaubtes Mikroperlen-Nackenhörnchen. Das spricht Bände.

Waschbar sind lediglich die Bezüge solcher Kissen. Dabei muss die Füllung jedoch entnommen werden. Sollte hierbei Füllmaterial verloren gehen oder das Kissen nicht prall genug sein, so lässt sich dieses Füllmaterial auch nachkaufen. Aber Vorsicht, das ist oft eine kleine Sauerei mit den elektrostatisch aufgeladenen Kügelchen, die gerne überall hängen bleiben.

Mikroperlen-Reisekissen
Nachfüllöffnung für die Mikroperlen

Hier gibt es bessere Alternativen, deshalb keine Kauf-Empfehlung von meiner Seite.

Aufblasbares Reisekissen

Das aufblasbare Reisekissen hat den Vorteil kompakt zu sein, aufgrund der geringen Abmessungen. Ebenso ist das geringe Gewicht ein Argument für die Mobilität, also das Kissen zusammengefaltet gut mit auf Reisen zu nehmen.

zusammengefaltetes Reisekissen
Aufblasbares Kissen zusammengefaltet

Ein weiterer Vorteil ist die variable Füllmenge. Das bedeutet, dass du Luftmenge selbst bestimmen kannst. Also, ob dein Kissen eher weicher ist oder gar prall gefüllt.

Der Nachteil ist, dass es etwas weniger bequem ist und nicht so weich wie ein herkömmliches Kissen.

aufgeblasenes Reisekissen
Aufgeblasenes Reisekissen

Ebenso darf es auch nicht mit der Waschmaschine gewaschen werden. Mit Wasser von Hand leichte Verschmutzungen zu entfernen ist hingegen kein Problem.

aufblasbares Reisekissen mit Hoodie
Aufblasbarer Globus als Kopfersatz um den Hoodie zu veranschaulichen

Bei dem von uns getesteten Kissen, gab es sogar die Möglichkeit, einen ansteckbaren Hoodie anzubringen. Damit hast du gefühlt noch mehr Privatsphäre, durch eine bessere Abschottung von Geräuschen und Licht gegen die Außenwelt.

Kissen mit Memory-Schaum

Kommen wir zu einer angenehmen Art zu Reisen. Denn Kissen mit Memory-Schaum in Form eines Nackenhörnchens bieten den Vorteil weich und ergonomisch zu sein. Sie passen sich mühelos deiner Körperform an. Das macht sie für mich zu einem absoluten Highlight, um längere Flüge oder Fahrten im Sitzen zu überstehen.

Memory-Schaum Reisekissen
Reisekissen mit Memory-Schaum

Dieses Reisekissen ist komplett mit Memory-Schaum gefüllt. Das macht es natürlich angenehm und bequem, da es sich der Körperform anpasst und weich ist. Auch durch die hohen Seitenteile wird der Kopf dauerhaft unterstützt und stabilisiert. So kann der Kopf nicht ungewollt beim Einschlafen abknicken. Dadurch wird eine Verspannung im Hals- und Nackenbereich vorgebeugt.

Zusammengerolltes Reisekissen
Lässt sich auch zusammenrollen und fixieren

Ein großer Vorteil gegenüber dem Nackenhörnchen mit Mikroperlen-Füllung ist, dass es sich kompakt zusammenfalten oder zusammenrollen lässt. Dadurch wird auch der Platzbedarf gegenüber dem Standard-Nackenhörnchen reduziert. Es ist jedoch deutlich größer als ein zusammengerolltes, aufblasbares Kissen.

Hybridkissen

Hybridkissen: aufblasbar und mit festem Schaumstoff-Kern (Vorteil: kombiniert die Vorteile beider Kissenarten)

Dieses Kissen steht dem Memory-Schaum Kissen fast in nichts nach. Kein Wunder, denn ein Großteil besteht ebenfalls aus dem komfortablen Memory-Schaum. Lediglich die Unterseite ist aufblasbar und liegt auf den Schultern auf. Ein Unterschied ist so gut wie nicht spürbar.

Und gleichzeitig kombiniert dieses Kissen den Vorteil des Memory-Schaums mit einem aufblasbaren Kissen und ist somit etwas kompakter.

nicht-aufgeblasenes Hybridkissen
Nicht aufgeblasenes Hybridkissen
Mundstück zum Aufblasen
aufgeblasenes Hybrid-Reisekissen
Aufgeblasenes Hybridkissen

Schlafkissen

Hier noch die Alternative für alle, die nicht nur oder kein Nackenhörnchen für die Anreise selbst benötigen, sondern mehr Wert auf einen erholsamen Schlaf im Hotel legen. Wie eingangs gesagt, gibt es natürlich sowohl Hotels mit guter als auch weniger guter Kissenauswahl. Um hier unabhängig zu sein und sich auf keine Überraschung einlassen zu müssen, verwende ich selbst ein Blackroll Kissen. Es lässt sich in einer entsprechenden Reisetasche mühelos zusammenrollen und bequem transportieren. Hilfreich ist hier vor allem das geringe Gewicht von knapp 900 Gramm.

Blackroll Reisekissen
Zusammengerolltes Reisekissen in praktischer Tasche
Tasche zum Einrollen
Schnell und einfach in der Tasche einrollen

Aufgrund der Abmessungen im ausgerollten Zustand von 49 x 28 x 11 cm kann es tatsächlich als Kissenersatz im Bett dienen. Durch seine ergonomische Form ist es sehr bequem und wenn du dich daran gewöhnt hast, dann fühlst du dich auch im fremden Hotel wie daheim. Und genau das lässt dich dann entspannter einschlafen.

Blackroll Reisekissen
Beidseitig nutzbares Blackroll Reisekissen

Fazit

Möchtest du dein Wohlbefinden im Urlaub nicht beeinträchtigen, dann solltest du in Betracht ziehen, bereits die Anreise komfortabel gestalten. Und genau hier helfen Reisekissen, für einen entspannten Schlaf, egal ob im Flugzeug oder in der Bahn.

Mit der obigen Erläuterung zu den einzelnen Kissen-Arten, kannst du jetzt das für dich und deine Bedürfnisse passende Kissen auswählen. Dann steht einem erholsamen Schlaf zur Regenerierung nichts mehr im Weg.

Bei den Kissen von FLOWZOOM sind übrigens jeweils Ohrenstöpsel und eine Schlafmaske mit beigelegt. Das unterstützt in jedem Fall euren Schlaf, vor allem auf längeren Fahren oder Flügen im Sitzen. Zusätzlich auch noch ein Beutel zum einfachen Transport und der Aufbewahrung.

Bei Flügen in der Business oder First Class ist aus meiner Sicht kein zusätzliches Reisekissen erforderlich. Denn erstens musst du hier nicht im Sitzen schlafen und zweitens bekommst du ein großes Kissen von der Airline während dem Flug. Und selbst auf Bahnfahren im Schlafwagen würde ich zumindest ein flaches Reisekissen wählen, jedoch keines in Form eines Nackenhörnchens.

Bekommst du eigentlich schon die aktuellsten Reise-Deals? Falls nicht, melde ich gleich gratis beim Travel-Insider-Newsletter an.

Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.